Erwachsene

Wer? Wo? Was?

Regelmäßige Gruppen 

Seniorengymnastik 
ST. NIKOLAUS
Mittwochs von 14 bis 16 Uhr 

Frauengymnastik    
HERZ JESU 
Montags von 18.45 bis 19.45 Uhr 
Herz Jesu, Philipp-Jeningen-Saal, Schurwaldstraße 3

Frauengymnastik
ST. NIKOLAUS
Montags 20 bis 21.30 Uhr
Bauch-Beine-Po

Bruder-Klaus-Chor Gablenberg
BRUDER KLAUS    Dienstags 20 bis 22 Uhr
Bruder Klaus, Gemeindesaal, Albert-Schäffle-Straße 10 

Kirchenchor
ST. NIKOLAUS
Dienstags 20 bis 22 Uhr
St. Nikolaus, Großer Saal, Landhausstraße 65

Seniorentanz
HERZ JESU 
Monatlich montags von 10 bis 11.15 Uhr, Philipp-Jeningen-Saal

Auch die Kegelbahn in Heilig Geist nimmt ihren Betrieb wieder auf. Es gibt noch freie Termine! 

Senioren

Krippenausfahrten oder gemütliche Adventsnachmittage bei Stollen und Punsch sind auch in diesem Jahr corona-bedingt nicht möglich. Wir laden stattdessen zu Gottesdiensten ein am:

Dienstag, 14. Dezember um 15 Uhr 
Eucharistiefeier für Senioren
Herz Jesu

Donnerstag, 16. Dezember um 15 Uhr Seniorengottesdienst
St. Nikolaus

Dienstag, 11. Januar um 15 Uhr 
Eucharistiefeier für Senioren
Herz Jesu

Donnerstag, 20. Januar um 15 Uhr 
Seniorengottesdienst
 

Auflösung der KAB-Gruppe Stuttgart-Ost

Nach einer 110-jährigen Aktivität im Stuttgarter-Osten löst sich zum Jahresende die Gruppe Ost der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) auf. Die letzte offizielle Begegnung fand am 12. November 2021 in Heilig Geist anlässlich des Totengedenkens statt. Unter der Leitung ihres Präses Wolfgang Schmitt feierten die Mitglieder einen festlichen Gottesdienst. Beim anschließenden traditionellen Zwiebelkuchenessen wurde dem gesamten Vorstand samt Vorsitzenden, Protokollantin, Kassier und Präses für das teilweise über 50-jährige Engagement in der Leitung der Ortgruppe gedankt. 

Der 1892 in Stuttgart gegründete Katholische Arbeiterverein zur „Sammlung aller katholischen Arbeiter zwecks religiös-sittlicher Hebung und wirtschaftlicher Besserstellung“ wandelte sich zu einem engagierten Verband, dessen Mitglieder mit hohem sozialen Engagement das kirchliche sowie politische Gemeindeleben mitbestimmen. 1911 wurde der Bezirksverein St. Nikolaus gegründet, der nach der Einweihung der Herz-Jesu-Kirche in „Katholischen Arbeiterverein St. Nikolaus-Herz-Jesu“ umbenannt wurde und schließlich 1929 kurz vor der Gründung der Heilig-Geist-Gemeinde zum „Katholischen Arbeiterverein Stuttgart-Ost“ wurde. Nachdem die Bewegung, vom Naziregime verboten, im Untergrund diese Zeit überstanden hatte, füllte sie in der Nachkriegszeit mit ihren Veranstaltungen ganze Hallen. (Dr. Blessing widmet in seinem Buch zur Geschichte von Herz Jesu
dem Katholischen Arbeiterverein ein eigenes Kapitel.) Zuletzt fiel es immer schwerer, die regelmäßigen Bildungsabende und Ortsgruppentreffen zu organisieren. Ohne Nachwuchs lässt sich eine Verbandsstruktur nicht aufrechterhalten. Manche der Mitglieder werden als Einzelmitglieder der KAB treu bleiben bzw. sich in die Nachbargruppe Stuttgart-West integrieren.

Der katholischen Kirche in Stuttgart-Ost wird der wertvolle Beitrag der KAB zu einem vielfältigen Gemeindeleben fehlen. Unser Dank gilt allen, die sich über Jahrzehnte erfolgreich bemüht haben, Diskussionsrunden, Kultur- und Bildungsabende mit immerwährend spannenden und gesellschaftlich relevanten Themen und Menschen nach Heilig Geist/ Stuttgart-Ost zu bekommen. In den letzten Jahren engagierten sich die Mitglieder beim Schulfrühstück in der Raitelsbergschule. 

Die eine oder andere Initiative möchten wir weiterhin in das Gemeindeleben integrieren. So konnte bereits ein Termin mit DEIN THEATER (Mittwoch, 23. März 2022, 19.30 Uhr, Heilig Geist) gefunden werden. Und die Menschen, die hinter der KAB stehen, wollen sich nicht aus dem Blick verlieren und werden jeweils dienstags um 17 Uhr einen Treff im Gemeindezentrum Heilig Geist anbieten. Erstmals wollen sie sich bereits am 25. Januar treffen. Die weiteren Termine veröffentlichen wir jeweils im Blickpunkt-Ost.

In großer Anerkennung
Mechthild Carlé

Kennen Sie unseren Gemeindebrief "Blickpunkt-Ost"?

Wenn Sie sich hier anmelden, bekommen Sie ihn alle zwei Monate zugesandt.
Der Blickpunkt Ost ist kostenlos, wir freuen uns aber einmal im Jahr über eine Spende.

ANMELDEN