Krippenspaziergang

Weihnachtliche Krippendarstellungen im Stuttgarter Osten

Wie lassen sich Krippenfiguren wirkungsvoll aufstellen? Die Hirten und Könige stehen oft mit dem Rücken zum Zuschauer, da sie sich auf das Kind in der Krippe konzentrieren. Die Betrachter können die beeindruckenden Gesichter und Gewänder der Figuren nur eingeschränkt betrachten. Fritz Philipp Döringer und Michael Cramer, zwei Krippenexperten, wissen Rat: Meist ist es geschickt, den Stall weiter in den Vordergrund zu stellen und einen Teil der Ankommenden seitlich, neben dem Gebäude, auf den Betrachter zugehend zu positionieren. Gleich wirkt die Krippendarstellung lebendiger.

Michael Cramer und Fritz Philipp Döringer, Foto: Chr. Cramer

Ca. 35 Teilnehmende ließen sich von den Ausführungen der beiden Krippenbegeisterten fesseln. Die Referenten spielten sich bei der Präsentation bedeutender Kirchen-Krippen im Stuttgarter Osten geschickt die Bälle zu und gaben ihr immenses Wissen kurzweilig weiter. Die Zuhörer*innen erfuhren zahlreiche Details zu der Geschichte der Krippen in Herz Jesu, St. Nikolaus und Heilig Geist und den Künstlern, die diese Figuren geschaffen haben. Hintergrundinformationen zur Geschichte der Weihnachtskrippe allgemein und den theologischen auch alttestamentarischen Wurzeln und der umfassenden Symbolik der Krippen vertieften und ergänzten den Vortrag.
Neu waren auch die Informationen zu der bauzeitlichen, also um 1922/23 angeschafften ersten Krippe in Herz Jesu - ein Figurenensemble aus der renommierten Anstalt für Religionskunst Mayer in München mit 65cm großen Figuren, vermutlich aus Ton oder sogar aus Holz gefertigt. Diese Figuren wurden ab 1977 durch die neue Krippe aus dem Kloster Kellenried ersetzt. Der weitere Verbleib dieser historischen Figuren ist unbekannt. Nach einem kurzen Spaziergang von Herz Jesu nach Heilig Geist konnten die Teilnehmer als Höhepunkt der Führung die Ohlhäuser-Krippe fachkundig angeleitet studieren und bewundern.
Ganz sicher wird es auch in der Weihnachtszeit 2022/23 wieder einen solchen Krippenrundgang geben. Details dazu werden rechtzeitig angekündigt.  
Besuchen Sie doch bei einem Spaziergang in den nächsten Tagen die Krippen in den vier Kirchen der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Ost. Jede ist ihren Weg und einen Besuch wert!
 

Kennen Sie unseren Gemeindebrief "Blickpunkt-Ost"?

Wenn Sie sich hier anmelden, bekommen Sie ihn alle zwei Monate zugesandt.
Der Blickpunkt Ost ist kostenlos, wir freuen uns aber einmal im Jahr über eine Spende.

ANMELDEN